Home / Testberichte / ELEKTROSCHOCKER Max Power 100.000 Volt Test

ELEKTROSCHOCKER Max Power 100.000 Volt Test

Elektroschocker Max Power 1 Testbericht

Elektroschocker Max Power 100.000 Volt Test
Der Elektroschocker Max Power 1 mit 100.000 Volt präsentiert sich als die günstigste Alternative in unserem Elektroschocker Testbericht. Er kostet deutlich weniger als ähnliche Geräte, hat aber dennoch eine hochwertige Verarbeitung. Die Spannung beträgt 100.000 Volt und sorgt bei richtiger Anwendung für eine hohe Effektivität.

 

 

Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie*
Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie
Preis: € 40,57
(Kundenbewertungen)
Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Qualität des Power Max 1

thumbDer Max Power 100.000 Volt ist trotz seines niedrigen Preises hochwertig verarbeitet. Das Gehäuse besteht aus sturzfesten Kunststoff, sodass auch Schläge und härtere Aufprälle die Funktionalität nicht beeinträchtigt. Auch während einer körperlichen Auseinandersetzung können Sie somit auf die Einsatzfähigkeit des Gerätes zählen.

• Stabiles Kunststoffgehäuse
• Reißfeste Handschlaufe
• Beständige Reißleine

Die Elektroden des Elektroschockers bestehen aus stabilen Aluminium. Im Max Power 1 Test haben wir sie mit mittlerer Stärke gegen die Wand gestoßen. Dabei ist keine der Elektroden abgebrochen, sodass auch im Ernstfall nicht zu erwarten ist, dass diese der Stoßkraft gegen einen potenziellen Angreifer nachgeben.

Um das Entreißen durch einen Angreifer zu verhindern, hat der Hersteller zusätzlich eine Handschlaufe aus Nylon integriert. Diese ist mit einem mit einer Metallklammer gesichert und das Material erwies sich im Test als reißfest. Alleine an dem Gerät zu reißen, wird nicht reichen, um es dem Träger zu entwenden. Dafür muss allerdings die Handschlaufe um das Handgelenk gelegt werden.

Max Power 100 TestDer Griff des Elektroschocker 100.000 Volt wurde ebenfalls hochwertig verarbeitet. Allerdings wäre ein rutschfestes Material wünschenswert gewesen. Darüber hinaus wurde er mit zwei Riffelungen für einen besseren Halt ausgestattet.

Alle Schalter des Gerätes sind hochwertig verarbeitet. Wir hätten uns beim Sicherungsschalter einen größeren Widerstand gewünscht, denn vergleichsweise ist dieser recht leicht einzuschalten. In einer Notsituation kann dies allerdings seine Vorteile haben. Der Auslöser hingegen ist deutlich besser verarbeitet, sodass nicht zu erwarten ist, dass er nach wenigen Nutzungen bereits lockerer wird.

 

Fazit: Der Max Power 100.000 Volt ist hochwertig verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. Das Gehäuse sorgt für eine Einsatzbereitschaft, auch nach einigen Schlägen und Stürzen.

 

Effektivität vom Max Power 1

flashMit einer Spannung von 100.000 Volt und einer Stromstärke von 54 mA ist der Max Power zwar wenig schwächer als andere Modelle, dennoch weißt er eine hohe Effektivität auf. Wir haben ihn auch durch mitteldichte Kleidung, wie Jacken, Pullover und Hosen als wirkungsvoll empfunden.

Einen enormen psychologischen Effekt auf potenzielle Angreifer, sowie Taschendiebe und Räuber hat der akustische und optische Effekt des Gerätes. Wird der Schocker betätigt, so erfolgt ein lautes Knallen und es sprühen funken. In bestimmten Situationen kann dieser Abschreckungseffekt einen Täter zum Umdenken bewegen. Sie signalisieren dadurch Abwehrbereitschaft und Stärke. Tatsächlich ist der Krach so laut, dass die Angst vor Schmerzen durch den Elektroschock enorm ist.

Power Max 100 Volt ElektrodenSollten Sie den Elektroschocker jedoch zum Abwehren eines körperlichen Angriffes verwenden, so müssen die entsprechenden sensiblen Stellen anvisiert werden. Hierzu gehören die Weichteile, der Hals, der Kiefer, der Mund, die Augen oder das Gesicht generell. Wie stark das Gerät im Einzelfall wirkt, hängt fundamental von der Dauer des Kontaktes zum Angreifer ab.

Umso länger der Kontakt, umso stärker die Wirkung. Auch hat der Überraschungseffekt einen enormen Effekt auf die psychologische Wirkung. Somit sollte er nicht zur Abschreckung verwendet werden, wenn ein körperlicher Angriff unmittelbar bevorsteht. Drei unterschiedliche Kontaktdauern und deren Auswirkungen auf den Angreifer sollen beschrieben werden:

 

  • Kontakt von 1 – 2 Sekunden: Der Angreifer erfährt einen kurzen Schlag. Dieser führt zu einem Krampf in den Muskeln und zu einem psychologischen Schock. Am Arm getroffen wird der Angreifer einen Gegenstand fallen lassen oder Sie loslassen müssen. Er verliert die Kontrolle über die Gliedmaße und empfinden einen Schrecken
  • Kontakt von 1 – 3 Sekunden: Der Angreifer erfährt einen Elektroschock mittlerer Stärke. Wird er an einer der beschriebenen sensiblen Stellen getroffen, so erleidet er einen überraschenden Schock und wird in seiner Psyche empfindlich beeinflusst. Unter Umständen fällt er zu Boden, behält jedoch überwiegend seine Orientierung.
  • Kontakt von 4 – 5 Sekunden: Der Angreifer erleidet einen starken Schock, wenn er an einer sensiblen Stelle getroffen wird. Er wird seine Orientierung verlieren und vom Angriff ablassen. Sie haben die Möglichkeit zur Flucht.
    Nach einem Kontakt mit einer Dauer von 10 Sekunden wird das Gerät automatisch abgeschaltet. Damit folgt der Hersteller der Richtlinie des Gesetzgebers.

 

Fazit: Wie stark der Elektroschocker Max Power 100.000 Volt wirkt, hängt von der getroffenen Stelle und der Kontaktdauer ab. Dank der optischen und akustischen Effekte hat er bereits eine enorme psychologische Wirkung auf den Angreifer und kann diesen zum Umdenken bewegen. Werden die Weichteile, der Hals, das Gesicht, die Augen, der Kiefer oder der Mund getroffen, so hat Max Power einen enormen Effekt auf den Angreifer und kann ihn außer Gefecht setzen.

 

Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie*
Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie
Preis: € 40,57
(Kundenbewertungen)
Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Sicherheit des Elektroschocker 100.000 V

shapeBezüglich der Sicherheit wurde beim Elektroschocker Max Power 100.000 V auf unterschiedliche Weisen vorgesorgt. Zunächst verfügt das Gerät über das PTB-Zeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt und ist somit für den Verwender sicher. Es besteht keine Möglichkeit der Rückentladung, auch wenn das getroffene Körperteil Ihres Angreifers Sie berührt.

Darüber hinaus wurde ein Sicherungsschalter integriert, welcher dafür vorsorgt, dass beim Tragen des Gerätes keine unbeabsichtigte Ladung abgesetzt werden kann. Vor jeder Verwendung muss dieser Schalter erst betätigt werden, bevor das Gerät einsatzbereit ist.

• Mit PTB-Zeichen
• Keine Rückentladung möglich
• Handgelenkschlaufe gegen das Entreißen

Vergleichsweise war der Schalter etwas lockerer als bei anderen Modellen, sodass wir nicht hundertprozentig ausschließen konnten, dass er sich von alleine einschaltet.

Theoretisch ist eine unbeabsichtigte Entladung dadurch möglich, wird jedoch unwahrscheinlich, wenn das Gerät am Gürtel oder im Holster getragen wird. Es ist immer noch ein gewisser Krafteinsatz nötig, um das den Regler mit dem Daumen zu verschieben.

Generell sollte ein Schocker auch so getragen werden, dass er im Notfall griffbereit ist. Damit wird in der Regel eine unbeabsichtigte Entladung ausgeschlossen.

Damit der Angreifer Ihnen den Elektroschocker nicht abnehmen kann, hat der Hersteller eine Handschlaufe integriert. Diese sollte vor der Verwendung um das Handgelenk gelegt werden, anders als bei unseren anderen Elektroschocker Testberichten, etwa dem Power Max oder dem PTB Power 200, wurde hier jedoch keine zusätzliche Sicherungsfunktion in Form eines Sicherungsstiftes integriert.

Dennoch ist die Nylonschleife reißfest und kann lediglich unter enormen Gewalteinsatz zerrissen werden. Eine umgekehrte Anwendung gegen Sie durch den Angreifer ist somit möglich, jedoch nicht wahrscheinlich. Dennoch gefällt uns das ausgeklügelte Sicherungssystem des Testsiegers und seines kleinen Geschwistermodells deutlich besser.

Hinzu kommt die hochwertige Verarbeitung des Gerätes, welche dafür sorgt, dass das Gerät auch unter Gewalteinwirkung unbeschadet und funktionsfähig bleibt.

Fazit: Dank des PTB-Zeichens der entsprechenden Behörden brauchen Sie sich keine Sorgen um die eigene Sicherheit bei der Verwendung des Max Power 1 zu machen. Eine Rückentladung ist absolut ausgeschlossen. Hinzu kommt die Schlaufe fürs Handgelenk, welche das Entreißen des Gerätes verhindern soll.

 

Handhabung

handle-with-care (1)Für unseren Max Power 1 Test haben wir uns intensiv mit der Handhabung des Elektroschockers beschäftigt. Für einen effektiven Selbstschutz sind eine praktische Handhabung und der sichere Umgang mit dem Gerät unerlässlich.

Uns ist der Elektroschocker als besonders klein, handlich und perfekt für die Hosentasche aufgefallen. Mit Maße betragen lediglich 15 cm Höhe, 7 cm Länge und 3,5 cm Breite. Auch mit der Batterie wiegt er lediglich 185 Gramm. Das ist in etwa so viel wie ein iPhone 6S Plus. Kaum größer als ein älteres Smartphone passt das Gerät entspannt in jede Handtasche.

Das Gerät verfügt über einen Gürtelclip, sodass der Elektroschocker Max Power 100.000 Volt locker am Hosenbund befestigt werden kann. Wir empfehlen den Schocker generell dort zu tragen und ihn dabei am besten zu verdecken. Optimal ist es dabei, ihn auf der Höhe der Rücktasche anzubringen, sodass er schnell gegriffen und dennoch optisch vom Gegner verborgen ist. So konnten wir den Sicherungsschalter so einschalten, dass es von vorne nicht ersichtlich ist und gleichzeitig die Schlaufe ums Handgelenk legen.

In Alltagssituationen im privaten Bereich für viele unmöglich, weshalb auch das Tragen in der Jacken- oder Handtasche kein Problem darstellt.

Aufgrund der kleinen Größe empfanden wir es angenehm, das Gerät in die Hand zu nehmen. Wünschenswert wäre jedoch eine rutschfeste Oberfläche gewesen, welche den Halt noch sicherer gestaltet hätte.

Am unteren Bereich des Griffes wurden zwei Riffelungen für die Finger verarbeitet, welche den Halt sichern sollen. Insgesamt haben wir den Elektroschocker als angenehm in der Hand liegend empfunden, was vor allem auf seine geringe Größe zurückzuführen ist.

Der Sicherungsschalter ist passend auf der Höhe des Daumens angebracht und kann, sobald das Gerät in der Hand liegt, entspannt verschoben werden. Der Auslöser ist mit dem Zeigefinger gut erreichbar und kann im Ernstfall schnell betätigt werden. Die gebogene, ergonomische Form des Elektroschockers sorgt ebenfalls für eine bessere Einsatzfähigkeit.

Uns persönlich wäre etwas mehr Abstand zu den Elektroden lieber gewesen. Dennoch konnten wir auch in unterschiedlichen Szenarien keine Rückentladung feststellen.

Fazit: Wir haben den Max Power 1 als einfach zu handhabenden Elektroschocker empfunden. Gerade seine kleine Größe machen das Gerät als angenehmen und perfekten Begleiter auch in kleinen Hand- oder Hostentaschen. Vom Gewicht und der Größe her entspricht er ungefähr dem eines älteren Smartphones. Mit dem Gürtelclip lässt er sich entspannt am Hosenbund befestigen. Sowohl der Sicherungsschalter, als auch der Auslöser wurden auf passender Höhe platziert. Dennoch hätten wir uns einen größeren Abstand zu den Elektroden gewünscht.

 

Einsatzbereich des Max Power 1

gearDer Einsatzbereich des Max Power 1 umfasst unterschiedliche Situationen. Aufgrund der kleinen Maße empfehlen wir diesen Elektroschocker eher für die Anwendung und das Tragen im Rahmen privater Tätigkeiten. Wer einen Elektroschocker für den professionellen Bereich sucht, der sollte eher die größeren Modelle, wie den Power Max, betrachten.

Ansonsten ist dieser Schocker somit für unterschiedliche Situationen geeignet, in denen ein körperlicher Angriff droht oder bereits stattgefunden hat.

Wir möchten einige Situationen aufzeigen, in denen der Elektroschocker Max Power 1 Ihnen aus einer misslichen Lage heraushelfen und effektiv zur Selbstverteidigung eingesetzt werden kann.

  • Sie befinden sich auf einem Festival oder einer ähnlichen öffentlichen Veranstaltung. Nach dem Toilettengang begegnen Sie einem Betrunkenen. Dieser drängt Sie im berauschten Zustand in eine weniger belichtete Ecke, mit dem Gedanken an Raub oder Vergewaltigung. Sie zücken kurzerhand den Elektroschocker, lassen diesen blitzen und knallen, signalisieren Abwehrbereitschaft. Der psychische Druck, der durch den Schocker ausgelöst wird, bewegt den Gegner zum Umdenken.
  • Sie befinden sich auf dem Heimweg von der Arbeit und müssen regelmäßig eine einsame Straße durchqueren. Plötzlich merken Sie, wie jemand Sie von Ihren Hals umgreift. Sie greifen intuitiv zum Elektroschocker und schocken die Person für zwei Sekunden am Arm. Sein Muskel ist geschwächt und der Angreifer muss sie automatisch loslassen. Sie können einen weiteren Schock in die Weichteile oder an den Hals absetzen, oder direkt flüchten.
  • Sie sind am Bahnhof, jemand bedroht Sie mündlich und möchte Ihnen die Tasche entreißen. Sie schocken die Person für mehrere Sekunden an den Hals, die Weichteile oder ins Gesicht. Der Täter ist psychologisch und körperlich in einem Schckzustand und außer Gefecht gesetzt. Sie ergreifen sofort die Flucht und verständigen die Polizei.

Wenn Sie sich den korrekten Umgang mit dem Gerät aneignen, so können Sie ohne Weiteres angreifende Personen außer Gefecht setzen. Aufgrund der verringerten Stärke des Max Power 1, empfehlen wir diesen ausschließlich für Personen, welche besonders an einem kleinen Gerät interessiert sind. Die größeren Geräte sind effektiver und stärker.

 

Fazit: Der Max Power 1 eignet sich aufgrund seiner Größe besonders für den Einsatz im privaten Bereich. Er ist weniger effektiv als größere Geräte, doch kann Angreifer mit der richtigen Anwendung ebenso außer Gefecht setzen. In vielen Situationen ist ein Elektroschocker die beste Wahl zur Selbstverteidigung, etwa dann, wenn der Gegner sich bereits in unmittelbarer Nähe befindet oder ein körperlicher Angriff bereits stattgefunden hat.

 

Preis-/Leistungsverhältnis

businessDer Elektroschocker 100.000 Volt Max Power gehört definitiv zu den günstigeren Modellen in unserem ausführlichen Elektroschocker Testbericht. Der Preis liegt normalerweise zwischen 50 – 60 Euro, jedoch hängt auch dieser stark von der aktuellen Nachfrage ab. Gerade in 2016 sind Elektroschocker wieder enorm beliebt und viele Modelle häufig vergriffen.

Man muss für den Preis gegen über unserem Elektroschocker Testsieger, welcher knapp 90 Euro kostet, einige Abstriche bezüglich der Qualität machen. Zwar ist auch der Max Power hervorragend verarbeitet, doch verfügt er etwa nicht über einen automatischen Sicherungsmechanismus, der den Elektroschocker nach Entreißen durch einen Angreifer funktionslos macht. Auch vergoldete Elektroden für enorme Stabilität sucht man hier vergebens.

Dennoch ist das Gehäuse des Elektroschockers qualitativ hochwertig verarbeitet und weißt Sturz- und Stoßfestigkeit auf.

Insgesamt erhalten Sie für rund 50 Euro einen voll funktionsfähigen Elektroschocker, der mit PTB-Zeichen in Deutschland zur Notwehr zugelassen ist. Premium-Eigenschaften, wie vergoldete Elektroden oder Sicherungsmechanismus bei Entreißen durch Angreifer, finden Sie bei diesem Elektroschocker zwar nicht. Dennoch handelt es sich um eine günstige und kompakte Alternative zu den besseren Elektroschockern. Bei der korrekten Anwendung ist auch mit 100.000 Volt effektiv.

 

Fazit: Der Preis des Elektroschockers Max Power kann variieren in Abhängigkeit von Verfügbarkeit und Lagerbestand. Momentan sind Elektroschocker in Deutschland sehr beliebt, sodass eine stetige Verfügbarkeit nicht garantiert werden kann.

Für den Durchschnittspreis von 50 Euro erhalten Sie jedoch eine günstigere Variante zu den erstklassigen Elektroschockern. Mit einer verringerten Spannung von 100.000 Volt, erweist sich der Max Power dennoch als effektiv, wenn er richtig eingesetzt wird.

Er ist ebenso hoch verarbeitet und sturz- und stoßfest, wie seine Konkurrenzprodukte. Kleine Abstriche müssen bei den Sicherheitsvorkehrungen hinsichtlich des Sicherungssystems gegen das Entreißen gemacht werden.

 

Vor- und Nachteile

 

  • Mit 100.000 Volt deutlich schwächer
  • Kein Sicherheitsmechanismus gegen das Entreißen
  • Günstiges Alternativmodell
  • Hochwertig verarbeitet
  • Klein und Kompakt: Wie ein Smartphone
  • Schlaufe fürs Handgelenk
  • Sicherungsschalter
  • Ergonomisch geformt
Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie*
Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie
Preis: € 40,57
(Kundenbewertungen)
Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

 

Alternativen zum Max Power 1

shieldEs gibt zahlreiche Situationen in denen ein Elektroschocker die einzige Wahl ist. Diese sind insbesondere Notfallsituationen, in denen ein Angriff unmittelbar bevorsteht und noch vor der entsprechenden Eskalation verhindert werden kann. Doch auch in Nahkampfsituationen, bei Angriffen von hinten oder Handtaschendiebstählen ist der Elektroschocker die beste Wahl.

Dennoch möchten wir Ihnen einige Alternativen aufzeigen, welche möglicherweise ebenfalls für Sie geeignet sind. Ein Elektroschocker ist in der Regel eindeutig als eine Waffe identifizierbar. Dank der PTB-Zeichen ist auch das Führen und Einsetzen des Elektroschockers erlaubt. Dennoch gibt es Situationen, etwa im Alltag, wo man nicht unbedingt eine Waffe mit sich führen möchte.

Für diese Situationen eignet sich der sogenannte Abwehrschirm. Er ist ein regulärer Regenschirm, der allerdings extrem robust ist. Neben einer Vollmetallspitze ist der Stock nahezu unzerbrechlich. Er kann unauffällig im Alltag getragen und als regulärer Regenschirm verwendet werden. In einer Notfallsituation eignet er sich zum Schlagen und zum Abwehren. Lesen Sie unseren ausführlichen Testbericht zum Abwehrschirm.

Viele Notfallsituationen, bei denen ein körperlicher Angriff noch nicht stattgefunden hat, aber unmittelbar bevorsteht, lässt sich oftmals durch einen energischen Eingriff und das Erregen von Aufmerksamkeit verhindern. Dies zählt gerade für Großstädte und belebte Bereiche. Hier empfehlen viele Experten den Einsatz von sogenannten Notfall-Trillerpfeifen. Sie erzeugen einen ohrenbetäubenden Lärm und erregen eine enorme Aufmerksamkeit. Viele Täter, vor allem Räuber und Handtaschendiebe lassen in einem solchen Moment ab. Lesen Sie mehr in unserem Testbericht.

Für das Abwehren von Gegnern auf Entfernung eignen sich vor allem Pfeffersprays. Sie haben zwar keinen Abschreckungseffekt und sollten erst verwendet werden, wenn eine Situation eskaliert, dennoch erweisen sie sich als äußerst effektiv. Wir empfehlen in erster Linie den Einsatz von Pfefferspraypistolen, da diese die Möglichkeit ausschließen, sich aufgrund von Gegenwind selber zu verletzen und damit dem Angreifer in die Hände zu spielen. Erfahren Sie mehr zu dem Thema in unserem ausführlichen Testbericht.

Fazit

findInsgesamt handelt es sich beim Max Power 1 mit 100.000 Volt um einen voll funktionsfähigen und qualitativ hochwertigen Elektroschocker.

 

 

Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie*
Security Plus Elektroschocker Max Power 1 (mit PTB) inkl. Batterie
Preis: € 40,57
(Kundenbewertungen)
Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Elektroschocker Max Power 1 Testbericht Der Elektroschocker Max Power 1 mit 100.000 Volt präsentiert sich als die günstigste Alternative in unserem Elektroschocker Testbericht. Er kostet deutlich weniger als ähnliche Geräte, hat aber dennoch eine hochwertige Verarbeitung. Die Spannung beträgt 100.000 Volt und sorgt bei richtiger Anwendung für eine hohe Effektivität.       Qualität des Power Max 1 Der Max Power 100.000 Volt ist trotz seines niedrigen Preises hochwertig verarbeitet. Das Gehäuse besteht aus sturzfesten Kunststoff, sodass auch Schläge und härtere Aufprälle die Funktionalität nicht beeinträchtigt. Auch während einer körperlichen Auseinandersetzung können Sie somit auf die Einsatzfähigkeit des Gerätes zählen.…
Qualität
Effektivität
Sicherheit
Handhabung
Einsatzbereich
Preis/Leistung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.